Allgemeines über Rohwurst

Zu den Rohwürsten gehören folgende Würste:

Salami, Teewurst und Mettwurst.
 

Im Gegensatz zu Brüh- und Kochwurst erfolgt die Herstellung aussschließlich kalt. Rohes Rind oder Schweinefleisch und kerniger Speck werden im Fleischwolf und im Kutter bis auf eine bestimmte Korngröße zerkleinert. Dem zerkleinerten Fleisch werden Gewürze beigemischt, und danach wird die Wurstmasse in Wursthüllen abgefüllt. Die Wursthüllen müssen jedoch atmungsaktiv, Wasser- und Dampfdurchlässig, und elastisch sein, da die Würste im Reifungsprozess Wasser verlieren und dabei schrumpfen. Die Reifung findet bei Zimmertemperatur in trockenen klimatisierten Räumen statt. Manche Würste werden zusätzlich geräuchert, um einen arttypischen Geschmack zu erreichen, und um sie haltbarer zu machen. Auch nach dem Räuchern reift die Wurst weiter und verliert Feuchtigkeit. Eine gut ausgereifte Dauerwurst wird insgesamt bis zu 40 % leichter.


Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8 - 18 Uhr
Sa: 8 - 13 Uhr


Adresse:
Metzgerei Erwin Riechardt
Klarastraße 18
55116 Mainz
(Karte)

Tel: 06131 - 223298
Fax: 06131 - 224423
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abonnieren Sie unseren Newsletter um wöchentlich den Speiseplan zu erhalten.

Please enable your javascript to submit this form